Archiv für den Monat: August 2016

Kursentwicklungen an der Börse

Wer ein gutes Gespür für Kursentwicklungen an der Börse hat, das Risiko liebt und möglichst hohe Renditen einfahren möchte, der sollte mal sein Glück mit binäre Optionen versuchen. Wer sich jetzt fragt, was binäre Optionen sind, so ist dieses schnell erklärt.

Banc_de_Binary2

Binäre Optionen sind nichts anderes wie Aktien, Währungen oder Rohstoffe wie zum Beispiel Öl. Im Gegensatz zum Handel an einer Börse, erwirbt man beim Handel mit binäre Optionen keine Werte. Vielmehr geht man eine Wette ein, nämlich wie stark der Kurs steigt oder fällt. Liegt man richtig und hatte man einen hohen Einsatz, schlägt sich dieses in der Rendite nieder.

Beim Broker BDSwiss sind zum Beispiel Renditen von 65 bis 89 Prozent möglich. BDSwiss ist damit einer der Top-Broker im Handel mit binären Optionen. 

Wie funktioniert das Trading?

Das Trading von binäre Optionen ist eine sehr einfache Sache. Nach der Anmeldung und der Einzahlung seines Geldes auf das Handelskonto, muss man sich für eine binäre Option entscheiden.  BDSwiss Erfahrung und Tipps zu Binären Optionen auf onlinebetrug.net

Der Broker BDSwiss bietet zum Beispiel derzeit 26 Aktien, 25 Indizes, 14 Währungspaare und 7 Rohstoffe seinen Kunden an. Hat man sich jetzt für eine der binäre Optionen entschieden, muss man auswählen ob es zu einer Kurssteigerung oder ob es zu einem Kursverlust kommt.

  1. Auch muss man auswählen, wie viel Kapital man in seinen Trade stecken möchte. Je nach Broker gibt es eine Mindestsumme
  2. bei BDSwiss liegt diese Mindestsumme zum  Beispiel bei 5 Euro für einen Trade. Zusätzlich muss man auswählen, in welchem Zeitfenster es zu dieser Kursveränderung kommt.

Zur Auswahl stehen hierbei 30 und 60 Sekunden, 30 Minuten, eine Stunde und 24 Stunden. Je kürzer man wählt, umso höher ist natürlich die Wahrscheinlichkeit das man mit seiner Einschätzung richtig liegt. Leider ist dies aber für die Rendite nicht folgenlos, denn entsprechend niedrig fällt sie dann auch aus. Wählt man einen längeren Zeitraum und macht man einen hohen Einsatz, so winkt auch eine entsprechend hohe Rendite. Wobei natürlich immer das Risiko dabei ist, das man sein Kapital verliert.

Nutzung des Demokonto von eToro

Denn für die Nutzung des Demokonto gibt es keine zeitlichen Beschränkungen. Und hat man immer noch Fragen oder versteht etwas nicht, so gibt es eine Vielzahl von Hilfen. Der Broker eToro bietet zum Beispiel einen umfangreichen Kundenservice an, der bei Fragen zur Verfügung steht. In dem Artikel eToro Erfahrungen 2017 – Betrug oder nicht? › onlinebetrug.net finden Sie weitere antworten.

Abgerundet wird das Angebot noch durch eine Vielzahl von Anleitungen und Hilfen. In diesen Anleitungen und Hilfen werden Schritt für Schritt die Handelsabläufe, aber auch Tipps und Tricks  vorgestellt, wie man zu einem möglichst erfolgreichen Trader werden kann.

Sowohl für die Nutzung der Anleitungen und Hilfen, aber auch für die Nutzung des Kundenservice, entstehen keine Gebühren.